info@claptzu.de

Mo. - Do.: 7:00 - 17:00 Uhr
Fr.: 7:00 – 16:00 Uhr
E-mail: info@claptzu.de

Hot Stone Massage Vorbereitung

Eine Hot Stone Massageanwendung erfordert eine gute Vorbereitung | Clap Tzu Akademie - Massage-Wiki

Vorbereitung einer Hot Stone Massagebehandlung

Eine Hot Stone Massageanwendung gliedert sich in mehrere Schritte und Phasen. Der erste Schritt ist natürlich die Vorbereitung der Massagekabine, der Liege und der Massagesteine. Wer gut organisiert und handwerklich versiert auftritt, bindet nicht nur zufriedene Stammkunden, sondern lässt die Mund-zu-Mund-Propaganda für sich arbeiten.

Vorbereitungsphase

Besonders bei Massageformen, die den Fokus auf Wärme und Entspannung legen (siehe auch Lomi Lomi oder Ayurveda-Massage), ist wichtig darauf zu achten, dass der Raum auf eine angenehme Temperatur von ca. 25°C aufgewärmt ist und die Fenster geschlossen sind. Eine zugige Brise über die zuvor erwärmte und eingeölte Haut wirkt nicht entspannungsfördernd und Ihr Kunde beginnt schnell wieder auszukühlen. Eine zusätzliche Wärmeeinbringung von unten, zum Beispiel mit einer Heizdecke (diese sollte die unterste Lage auf der Massageliege bilden, um nicht in Mitleidenschaft gezogen zu werden) kann das Unterlegen von Steinen nicht nur unterstützen, sondern manchmal sogar überflüssig machen.

Das Erwärmen der Basaltsteine sollte frühzeitig erfolgen. Zwar kann man Massagesteine für eine kurze Anwendung schnell erwärmen, aber wenn die Kerntemperatur, vor allem bei großen Hot Stone Steinen, zu niedrig ist, kühlen die Steine bei längeren Treatments zu schnell aus. Für eine optimale Durchwärmung der Steine sollten Sie 20-30 Minuten im vorgewärmten Hot Stone Wärmegerät einplanen. Beachten Sie stets, dass die Steine vor dem Auslegen und Auflegen noch zwischengelagert werden sollten, um das anhaftende heiße Wasser verdunsten zu lassen.

Welche Temperatur ist die richtige? Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Jemand, der das erste Mal zu einer Hot Stone Massagebehandlung kommt, hat noch nicht die Hitzetoleranz entwickelt, die erfahrene Kunden haben. So sollte man bei Neukunden zur Sicherheit mit einer Temperatur um die 40 °C beginnen, bei erfahrenen Massagegängern können Sie die Hot Stones auf 55°C bis maximal 60°C erhitzen.

Ein ansprechendes Ambiente sorgt für Behaglichkeit bei Ihren Kunden. | Clap Tzu

Die Massageliege sollte durch eine wärmende und anschmiegsame Auflage (hier eignen sich besonders Flanell- und Frottee-Überzüge) abgedeckt sein. Einerseits ist es so für den Kunden angenehmer und zweitens schützen Sie auf diese Art auch Ihre Liege und sparen Zeit bei der Vorbereitung auf den nächsten Gast. Den besten Schutz für Ihre Massageliege bietet ein zusätzlich unter dem Frotteelaken verwendeter Schonüberzug aus ölresistentem Material.

Auch das verwendete Massageöl sollte zu Beginn der Behandlung bereits auf eine angenehme Temperatur (40 – 45°C) erwärmt sein. Hierfür werden entweder Babyflaschenerwärmer oder professionelle Massageöl-Erwärmer mit passenden Dosierflaschen verwendet.