info@claptzu.de

Mo. - Do.: 7:00 - 17:00 Uhr
Fr.: 7:00 – 16:00 Uhr
E-mail: info@claptzu.de

Wellness-Anwendungen

WellnessWiki: Was gehört zu einer guten Wellnessanwendung | Clap Tzu Akademie

Welche Wellness-Anwendungen gibt es? | Ein kurzer Überblick

Gleich zu Beginn, eine Sache vorweg: Es gibt nicht DIE Wellnessanwendung. Jede Massageform oder jedes Treatment, das entspannungsfördernd ist und der Gesunderhaltung dient, kann als Wellness-Anwendung klassifiziert werden. Meist sind es jedoch klassische Massageformen mit langer Tradition und Treatments mit natürlichen Präparaten sowie Thermen und Bäder, die in den Katalogen der großen Wellnessanbieter zu finden sind.

Da es in Day-Spas, Wellnesshotels und auch bei Massagepraxen mit Wellnessangebot primär auch darum geht, dem Alltag zu entfliehen, sind Praktiken aus exotischen und entfernten Teilen der Welt, wie Ayurveda, Lomi Lomi Nui, Hot Stone, Hammam und Thaimassage, die am häufigsten angebotenen Techniken. "Bio" und "naturrein" sind als Qualitätsmerkmale auch bei Wellnessmassagen etabliert, so dass vor allem naturreine Massageöle, Naturkosmetika und Pflegeprodukte erwünscht sind.

Warme Töne & sanftes Licht | Ambiente als Teil der Anwendung

Im Gegensatz zu medizinischen Massagepraxen oder modernen Physiotherapiepraxen, in denen helles Licht und frische Farbkonzepte vorherrschen, wird bei der Inneneinrichtung einer Wellnesskabine eher mit sanfter Beleuchtung und warmen, erdigen Tönen gearbeitet. Oft wird diese Atmosphäre noch durch Aromen, Düfte und entspannende, leise Musik  unterstützt. Durch ein solch abgerundetes und auf die jeweilige Anwendung abgestimmtes Ambiente, lässt der Kunde schneller den Ballast des Alltags hinter sich und gibt sich der Entspannung hin. Eine komfortable Wellnessliege mit angenehm weicher Polsterung und im Idealfall mit einer integrierten Heizung, unterstützt sowohl den professionellen Auftritt, als auch die Wohlfühl-Intensität.

"Freundinnentage" oder "Freundinnenzeit" sind mittlerweile fester Bestandteil etablierter Wellnessangebote. | WellnessWiki Ein Ruhen beim Einwirken einer pflegenden Gesichtsmaske trägt zur Entspannung der Wellnessanwendung bei. | WellnessWiki

Wellness heißt nicht nur Massage | Ein Querschnitt

Der Wellnessmarkt ist sehr vielfältig. Spricht man dabei nur von klassischen Massageanwendungen, so würde man vielen anderen Treatments und Praktiken nicht gerecht werden. Heubäder, Moorpackungen und Schlammbäder sind ebenso Teil der Wellnesswelt, wie Aromabehandlungen, energetische Massagen (z. B. Reiki oder Bowtech) oder auch die Bereitstellung einer umfangreichen Saunalandschaft. Wellness bedeutet eben nicht, sich nur passiv einem Behandler hinzugeben, sondern beinhaltet alle Angebote die gesundheitsfördernd, wohltuend und entspannend sind.

Mittlerweile wird auch eine Brücke zwischen kosmetischen Treatments zu Wellness geschlagen, so dass Kosmetikstudios z. B. "Freundinnentage" anbieten, bei denen nach einem Begrüßungssekt und einem bunten Obstteller beispielsweise eine Fußmassage parallel zur einwirkenden Gesichtsmaske angeboten wird. Der Grundgedanke, eine Zeit mit Mehrwert, abseits des alltäglichen Stresses zu erleben, steht im Fokus.

Auch Fuß-massagen in Kombination mit Fußbädern wirken belebend und vitalisierend. | WellnessWiki  Auch Männer nutzen die belebenden und entspannenden Momente wärend einer Wellnessmassage um neue Kraft zu Tanken | Wellness Wiki

Im Zentrum steht der Kunde | Wiederholungstäter erwünscht

Kern eines jeden seriösen Wellnessangebotes ist die Kundenzufriedenheit. Es gilt unerwünschte Ablenkungen, wie ein ständig klingelndes Telefon, auffällige Unordnung oder auch zu viel Kommunikation seitens des Behandlers zu vermeiden. Hat die Behandlung bei Ihrem Kunden einen noch so kleinen bitteren Beigeschmack hinterlassen, so werden Sie ihn an einen Mitbewerber verlieren. Für den Empfang und die Behandlung ist es somit wichtig, eigenen Stress nicht offen zu zeigen, da dies sich auf den Gast überträgt und ein sich Fallenlassen behindert oder stört.

Ein Weg, um Kunden an das eigene Angebot effektiv zu binden, sind Signature Treatments, die man eben nur bei Ihnen bekommen kann. Oben genannte Heubäder zum Beispiel werden meist nur in Regionen (oftmals in Almenhotels) angeboten, wo es eben immer frisches Heu gibt und der regionale Bezug erkennbar ist. Jedes Alleinstellungsmerkmal ist ein Plus für Ihr Marketing und lockt neugierige Neukunden.

Wellness ist längst kein Privileg der Reichen und Schönen mehr, sondern spricht Menschen aller Altersgruppen und sozialen Schichten an. Gerade um einen breit gefächerten Kundenstamm zu binden und zu Stammgästen zu machen, ist es somit wichtig, speziell auch die Leute wie VIPs zu behandeln, die für Ihr Wellnesserlebnis sparen, um sich besondere Momente zu gönnen. Wer sich exklusiv behandelt fühlt, baut eine Bindung auf und wird bei Wiederholungsbedarf zu Ihnen und Ihrem Angebot  zurückkehren.

 

zurück zum Wellness-Wiki