Shop Behandlungs-Wiki Über uns
Menü

Instrumentengestützte Faszientherapie Welches Tool für welche Technik?

Instrumentengestützte Faszientherapie
Welches Tool für welche Technik?

Faszientherapie mit unterstützenden Werkzeugen durchzuführen, ist mittlerweile Teil vieler Physiotherapiekonzepte. Es gibt ein vielfältiges Angebot von schon optisch sehr verschiedenen Instrumenten zur aktiven Behandlung myofaszialer Gewebestrukturen. Es gibt Faszientools aus Kunststoff, aus Holz oder Metall, wie Edelstahl oder Aluminium. Einfach zu behaupten, dass dieses oder jenes Tool das Beste ist, wäre vermessen und wird den Nutzungsspektren der einzelnen Produkte nicht gerecht.

faszientools-punktgenaue-behandlung-mit-dem-squeezler

Es ist wichtig zu wissen, was man sich von solch einem Therapiewerkzeug erhofft. Wie oft am Tag setze ich es ein? Welchen Anteil an meiner täglichen Arbeit räume ich der reinen Faszientherapie ein? Welche Technik möchte ich einsetzen? Die Fragen Eins und Zwei können zu allererst Material und auch Preissegment eingrenzen. Ein professionelles Faszieninstrument muss oft zu reinigen und zu desinfizieren sein, ohne dass das Material darunter leidet. Aus diesem Grund sind die Therapiewerkzeuge aus Metall für den täglichen, intensiven Praxiseinsatz prädestiniert. Hochwertiger, rostfreier Edelstahl oder Aluminium sind formbeständig und lassen nahezu unbegrenzte Hygienezyklen über sich ergehen, ohne dass Verfärbungen oder Schwächungen des Materials zu befürchten sind.

faszientools-ausstreichen-mit-dem-fazer-no-2

Die Materialfrage |  Metall, Holz oder Kunststoff?

Stäbe aus Massivholz oder Bambus sind hingegen kostengünstiger und wirken durch die natürlich gewachsenen Materialien wärmer, haben aber längst nicht die gleiche Lebenserwartung und Beständigkeit wie die Metall-Instrumente. Auch behandeltes Holz nimmt irgendwann Feuchtigkeit und damit verbunden auch Fremdstoffe auf. Verfärbungen durch eingearbeitetes Hautfett und Schweiß können dann zu dunklen Flecken führen und sollten spätestens dann ersetzt werden. Bei den Tools aus Kunststoff ist zwar die Desinfizierbarkeit gegeben, aber da Kunststoffe mit der Zeit ihre Weichmacher einbüßen (dieser Effekt wird durch häufigen Kontakt mit alkoholhaltigen Desinfektionsmitteln noch beschleunigt), ist auch hier die Langlebigkeit nicht auf Jahre garantiert.

faszientools-behandlung-mit-dem-scrapler

Welche Techniken möchte ich anwenden?| Vielseitigkeit als Kriterium

Kommen wir zu den Techniken: Auch hier gibt es verschiedene Ansätze, die im Kern aber das gleiche bezwecken. Ein Instrument zur effektiven Faszienbehandlung muss vor allem zwei Dinge leisten können. Zum einen benötige ich ein Gerät, mit dem ich großflächig arbeiten kann und das mir ausreichend halt bietet. Zum anderen muss gewährleistet sein, punktuell in tiefere muskuläre Strukturen hinein arbeiten zu können. Diese Grundfunktionen bringen im Prinzip alle angebotenen Werkzeuge am Markt mit. Ausführung, Konzept und Fertigungsaufwand sorgen hier für ein diverses Preisgefüge. Es gibt Tools, die ein Set aus mehreren verschiedenen spezialisierten Instrumenten beinhalten, wie das bekannte vierteilige Fazer-Set von Artzt oder das zweiteilige Tool-Set Squeezler & Scrapler. Hier geht es darum für ganz spezifische therapeutische Techniken stets ein genau abgestimmtes präzises Instrument parat zu haben.

faszientools-axel-benecke-mit-physioblade

Das Prime Physioblade verfolgt den Ansatz, möglichst viele Funktionen in nur einem handlichen Faszientool zusammen zu fassen. Sie haben Ihr Tool immer am Mann / an der Frau und können dennoch sehr divers arbeiten. Da es bekanntlich die "eierlegende Wollmilchsau" nicht gibt, muss man hier minimale Abstriche machen, da ein ganz präzises punktuelles und fein dosiertes Arbeiten hier nur eingeschränkt möglich ist. Kombiniert man das Physioblade allerdings mit einem herkömmlichen Deuserstäbchen als assistierendes Instrument, ist diese Einschränkung passé und Sie haben ein professionelles und langlebiges Tool für kleines Geld.

Schematische Darstellung von trainierten und untrainierten Faszien | Clap Tzu

Die Kosten-Nutzen-Rechnung | Möchte ich nur fahren oder einen Mercedes?

Schlussendlich müssen Sie selbst entscheiden, welchen Stellenwert die Behandlung des faszialen Bindegewebes in Ihrer Praxis einnehmen soll. Haben Sie viele aktive Sportler im Patientenstamm, so kann man schon zu den vielseitigen und spezialisierten Lösungen greifen. Die vier Instrumente des Fazer-Sets sind eben jeweils für eine bestimmte Handlung in Zusammenarbeit mit Dr. Robert Schleip (Deutschlands führender Faszienexperte) entwickelt worden. Die Verarbeitung der in der Schweiz produzierten Präzisionswerkzeuge sowie der hochwertige Stahl rechtfertigen hier den Preis.

faszientools-robert-schleip-mit-fazer

Scrapler & Squeezler sind ebenso ein vielseitig einsetzbares Tool. Das geschmeidige Material aus eloxiertem Aluminium liegt ebenfalls sehr gut in der Hand und verfügt und viele Greifvarianten, so dass alle Techniken sauber umzusetzen sind. Und das Physioblade bietet für einen unschlagbaren Preis sehr viele Funktionen in nur einem einzigen Tool.

Für alle angebotenen Faszieninstrumente gibt es Schulungen, die das Handling und die Umsetzung von Techniken mit dem jeweiligen Gerät vermitteln.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel